Alkohol ist in Deutschland vergleichsweise günstig

Alkoholische Getränke

Alkoholische Getränke sind in Deutschland billiger als in vielen anderen Ländern.

Alkohol ist in Deutschland günstiger als in vielen anderen Ländern. Das geht aus einer Aufstellung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung hervor. Sie enthält Angaben zu Lebenshaltungskosten sowie über Preise für Hotelaufenthalte, Restaurantbesuche, Dienstleistungen, alkoholische Getränke und Tabakprodukte in 39 Ländern.

Bei den Lebenshaltungskosten (Miete, Einkaufen, Heizung, Strom etc.) nimmt Deutschland Platz 17 unter den 39 Nationen im Preisranking ein. Das teuerste Land ist in dieser Kategorie die Schweiz. Wer dort einkauft, muss für vergleichbare Waren und Dienstleistungen knapp 60 Prozent mehr zahlen als in der Bundesrepublik. Auch in Skandinavien, in Irland und Luxemburg sind die Lebenshaltungskosten deutlich höher. Das gilt auch für die USA, Japan und Frankreich.

Die niedrigsten Lebenshaltungskosten hat die Hans-Böckler-Stiftung für Mazedonien ermittelt, gefolgt von Bulgarien, Albanien und Serbien. Dort ist der in Deutschland verdiente Euro sozusagen mehr als doppelt so viel wert wie hierzulande. Für Europa weist der Preisindex insgesamt ein deutliches West-Ost-Gefälle bei den Lebenshaltungskosten aus.

Besonders billig ist in Deutschland Alkohol. Nur in Spanien und acht osteuropäischen Ländern, muss man für Bier, Schnaps, Wein und Co. weniger bezahlen. In Island, Norwegen, der Türkei und Finnland kosten alkoholische Getränke im Durchschnitt das Doppelte bis Dreifache wie hierzulande.

Bei den Kosten für Tabak belegt Deutschland Platz zehn, beim Preisniveau für Gaststätten und Hotels Platz 15.

>Mehr Daten aus dem Preisvergleich der Hans-Böckler-Stiftung

(16.1.2017)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld