Angela Merkel feierte am Tag des Mauerfalls mit Dosenbier

Angela Merkel

Trank am Tag des Mauerfalls Dosenbier: Angela Merkel

Als am 9. November 1989 die Mauer geöffnet wurde, ging Angela Merkel nach West-Berlin und trank Dosenbier. Das erzählte die heutige Kanzlerin Ende September bei einer Podiumsdiskussion mit Schülern in Groß-Gerau.

"Es war Donnerstag. Und ich bin immer donnerstags mit einer Freundin in die Sauna gegangen", so Merkel, die damals als Physikerin an der Akademie der Wissenschaften in Ost-Berlin arbeitete. "Als ich mit meiner Saunatasche zurückkam in die Schönhauser Allee – direkt an der Bornholmer Straße -, da sah ich, wie die Leute herunterliefen. Das werde ich nie vergessen. Es war vielleicht halb elf, elf Uhr. Vielleicht auch ein bisschen später. Dann bin ich einfach den Leuten hinterher. Ich war alleine, aber ich bin immer hinterher."

Schließlich sei sie mit weiteren Grenzüberquerern in West-Berlin und dort in irgendeiner Wohnung gelandet, so Merkel. "Ich bin dann irgendwann um eins oder halb zwei nach Hause, nachdem ich mein erstes West-Bier getrunken habe. Ich weiß noch, so ein Büchsenbier – das war mir sonst nicht so vertraut" …

(6.11.2014)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld