Ankerbräu Nördlingen schließt

Sudhaus von Ankerbräu

Sudhaus von Ankerbräu in der Nördlinger Altstadt

Die Ankerbrauerei im bayerisch-schwäbischen Nördlingen wird die Produktion spätestens Ende September einstellen. Das berichtet die Augsburger Allgemeine unter Berufung auf Sebastian Haag, den Geschäftsführer des Unternehmens. Ausschlaggebend für das Aus des Bierherstellers mit mehr als 400-jähriger Geschichte seien wirtschaftliche Gründe wie steigender Kostendruck und Veränderungen im Konsumverhalten. Bier der Marke Ankerbräu wird es nach Angaben der Zeitung weiterhin geben. Es wird in Zukunft von der Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH hergestellt.

Ankerbräu beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter. Gegründet wurde die Brauerei 1608.

(18.1.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld