Beck's-Brauer bleibt Sponsor von Werder Bremen

Anheuser-Busch InBev bleibt Sponsor von Werder Bremen.

Im Weserstadion wird weiterhin Bier von Anheuser-Busch InBev ausgeschenkt.

Anheuser-Busch InBev hat seinen zum Saisonende auslaufenden Sponsoringvertrag mit Werder Bremen um fünf Jahre verlängert. Der weltgrößte Brauerei-Konzern, dessen Deutschlandzentrale sich in Bremen befindet, wird bei Heimspielen des Bundesligisten weiterhin seine Marken Haake-Beck und Beck's ausschenken und bewerben. Im Weserstadion gibt es unter anderem das Fanbier Haake-Beck 12, das AB InBev vor einigen Jahren gemeinsam mit dem Verein und seinen Fans entwickelt hat.

Die Partnerschaft gilt auch, falls Bremen in die zweite Liga absteigt, was in der laufenden Saison durchaus passieren könnte. "Bremen ist Hauptsitz unserer Deutschlandzentrale, in Bremen trinkt man trinkt man zum Fußball Haake-Beck oder Beck's. Klar, dass wir auf eine Partnerschaft mit Werder Bremen und seinen Fans setzen," wird Oliver Bartelt, Leiter der Unternehmenskommunikation bei AB InBev in einer Pressemitteilung zitiert.

Über den finanziellen Umfang des Engagements wurde offiziell nichts bekanntgegeben. Der Weser-Kurier schätzt, dass der Brauereikonzern Werder Bremen pro Jahr 1,5 bis 2 Millionen Euro überweist.

(13.4.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld