Beste Biersommeliers der Welt gekürt

Simonmattia Riva, Weltmeister der Biersommliers

Simonmattia Riva, Weltmeister der Biersommliers (Foto: Doemens)

In Brasilien wurde am 18. Juli die vierte Weltmeisterschaft der Biersommeliers ausgetragen. Gewonnen hat der Italiener Simonmattia Riva. Silber und Bronze gingen nach Deutschland.

53 Biersommeliers aus neun Ländern traten bei der Weltmeisterschaft gegeneinander an. Der Wettbewerb fand im Rahmen der Messen Brasil Brau und Degusta Beer&Food in São Paulo statt. In zwei Vorrunden, in denen unter anderem eine Blindverkostung, die Bestimmung von Fehlaromen, eine sensorische Beschreibung und eine Theorieprüfung auf dem Programm standen, wurden sechs Teilnehmer ermittelt, die anschließend das Finale bestritten. Hier mussten die Sommeliers vor einer Fachjury, Publikum und Pressevertretern Biere beschreiben und präsentieren.

Zum neuen Weltmeister wurde Simonmattia Riva aus Italien gekürt. Er überzeugte nach Ansicht der Jury sowohl durch eine fachlich souveräne Bierpräsentation als auch mit einem sehr emotionalen und mitreißenden Auftritt. Platz zwei und drei sicherten sich Frank Lucas und Irina Zimmermann aus Deutschland.

Die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier findet seit 2009 alle zwei Jahre statt. Die Teilnehmer müssen sich bei nationalen Vorausscheidungen qualifizieren. Veranstaltet wird der Wettbewerb von der Doemens Academy in Gräfelfing, die seit 2004 eine Ausbildung zum Biersommelier anbietet. Bei der letzten WM gewann der Hamburger Brauingenieur Oliver Wesseloh (>mehr).

(21.7.2015)

 
Susanne, 29-07-15 15:36:
Platz 4 und 6 würde mich interessieren.
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld