Betrunkener Autofahrer rammt Friedhofsmauer

In Kitzingen (Bayern) hat ein stark alkoholisierter Autofahrer am 3. August abends eine Friedhofsmauer gerammt. Der 29-Jährige war zuvor mit seinem Rover auf einen vor einer roten Ampel stehenden Peugeot aufgefahren, dessen Fahrer sich bei dem Aufprall leicht verletzte. Daraufhin suchte der Rover-Lenker das Weite. Beim Versuch, an dem Peugeot vorbei zu manövrieren, erwischte er diesen ein zweites Mal, fuhr aber trotzdem weiter. Schließlich verlor er in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen, raste über ein Blumenhochbeet und prallte gegen die Mauer des örtlichen Friedhofs, in die er ein rund zwei mal zwei Meter großes Loch riss.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, stellte sie bei dem Mann einen Alkoholwert von 2,36 Promille fest. Er musste seinen Führerschein abgeben und wurde zur Blutprobe ins Krankenhaus gebracht. Bei der Aktion entstand ein Sachschaden von rund 8.000 €.

(8.8.2014)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld