Bier-Genuss-Tage in Ingolstadt

Bier-Genuss-Tage in Ingolstadt

(Bild: IMAGO 87)

In Ingolstadt finden vom 1. bis 3. Mai erstmals Bier-Genuss-Tage statt. 23 Brauereien werden in der Exerzierhalle im Klenzepark mehr als 100 Biere zur Verkostung anbieten. Anlass für die Veranstaltung ist das bayerische Reinheitsgebot, das Herzog Wilhelm IV. am 23. April 1516 in Ingolstadt erließ.

Neben bekannten Sorten wie Weißbier oder Pils können die Besucher auch viele neue oder wiederentdeckte Bierstile probieren: mehre Ales und India Pale Ales, naturtrübe Kellerbiere, extra gehopfte Starkbiere, darunter Bockbiere, die monatelang im Rotwein- oder Whiskeyfass gelagert wurden, fränkische Rotbiere und Sorten, die auf dem heimischen Markt bislang weniger bekannt sind wie Stout oder Porter. Vertreten sein werden beinahe alle Braustätten aus der Region sowie die Ingolstädter Brauereien Nordbräu, Herrnbräu und Schwalbenbräu. Zu den weiteren Repräsentanten aus der Brauszene gehören das Brauhaus Riegele (Augsburg), Camba Bavaria (Truchtlaching), die Pyraser Landbrauerei, die Weissbierbrauerei Schneider (Kelheim) und das Riedenburger Brauhaus.

Dazu erwartet die Besucher ein Bühnenprogramm. Am Abend gibt es jeweils Live-Musik, tagsüber mehrere Gesprächsrunden sowie Verkostungen ausgesuchter Festival-Biere durch die Biersommeliers Norbert Schmidl, Andreas Gahr und Birgit Rieber. Am 1. Mai um 17.00 Uhr diskutieren Experten zum Thema "Ist Bier der neue Wein? - Craft Biere in aller Munde" über Tradition und Trends beim Biergenuss.

Tags darauf um 16.00 Uhr machen sich Hopfenexperten und Brauer auf die Suche nach besonderen Aromen im Bier: "Banane, Mandarine, Mango, Blaubeere ... wonach schmeckt eigentlich Hopfen", lautet das Thema. Zum "Talk-Frühschoppen" am Sonntag mittag konnten Susanne Hecht (Vertriebsleiterin Schneider Weisse) und Prof. Dr. Thomas Becker (Ordinarius am Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie der TU München-Weihenstephan) gewonnen werden. Unter der Gesprächsleitung von Alexander Herzog (PR-Agentur IMAGO 87) gehen die beiden der Frage nach "Warum sind bayerische Biere im Ausland so beliebt wie nie zuvor?"

Ausgerichtet wird die Bier-Messe von der PR-Agentur IMAGO 87 (Attenkirchen/ Hallertau) in Zusammenarbeit mit der Stadt Ingolstadt. Am Freitag und Samstag sind die Bier-Genuss-Tage von 12.00 – 23.00 Uhr geöffnet; am Sonntag steht die Exerzierhalle den Besuchern von 11.00 – 18.00 Uhr offen.

Kontakt und weitere Informationen: www.1516-ingolstadt.de/aktuelles/biergenusstage

(21.4.2015)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld