Biere des Monats - April 2016

Biere des Monats

Biere des Monats: Wasseralfinger Spezial, Gold Ochsen Original und Hasen-Bräu Augsburger Original Kellerbier

Bier

Härtsfelder Goiß, Augustiner Hell, Cluss Kellerpils naturtrüb und Haake-Beck Pils

Biermarken

Chiemseer Hell, Tegernseer Hell, Kloster Scheyern Gold Hell und Grüner Vollbier hell

Biersorten

Grafensteiner Export, Steinie Original und Berg Ulrichsbier

Dosenbier

Dosenbier: 5,0 Original Pils, Saverne 8,8 Premium und Heineken Panach'

Die Biere aus unserer Datenbank mit mehr als 4.000 Einträgen, die im April am häufigsten geklickt wurden.

1. Wasseralfinger Spezial
"Gebraute Lebensfreude" (Etikett) aus dem Sortiment der Löwenbrauerei Wasseralfingen mit Sitz in Aalen (Baden-Württemberg). Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.

2. Gold Ochsen Original
Exportbier, das die Brauerei Gold Ochsen als "Ulms flüssiges Gold" vermarktet. Das Unternehmen hat sein Sortiment vor Kurzem um die Variante "Kellerweizen Urtyp" erweitert.

3. Hasen-Bräu Augsburger Original Kellerbier
Unfiltriertes Kellerbier der in Augsburg ansässigen Hasen-Bräu Brauereibetriebsgesellschaft GmbH. Alkoholgehalt: 5,4 % Vol.

4. Heineken Panach'
Biermischgetränk des Frankreichablegers von Heineken.

5. Privatbrauerei Kesselring Steinie² Original
Das "geniale Bier" (Hersteller) mit Einstein-Konterfei und -zitaten auf dem Etikett. Das in 0,33 l-Flaschen erhältliche Steinie² wird von der Brauerei Kesselring im fränkischen Marktsteft produziert. Alkoholgehalt: 5,3 % Vol.

6. Chiemseer Hell
Ein Gerstensaft, der zuletzt für Schlagzeilen gesorgt hat. Mitte März hat das Oberlandesgericht München entschieden, dass der Hersteller, das Chiemgauer Brauhaus, kein Bier mehr mit der Bezeichnung "Chiemseer" anbieten darf. Der Grund: Die Variante wird in Rosenheim produziert, das einige Kilometer vom Chiemsee entfernt liegt. Deswegen stuften die Richter den Markennamen als irreführend und damit unzulässig ein. Die Bezeichnung "Chiemseer" stelle eine geografische Angabe dar und täusche über die wahre Herkunft hinweg, so die Argumentation (>Artikel mit weiteren Informationen). Derzeit können Chiemseer Hell und Chiemseer Braustoff noch online über den Biershop Bayern bestellt werden.

7. Härtsfelder Goiß
"Spritziger PartyMix" (Etikett) aus 50 % Bier und 50 % Cola mit Kirschgeschmack. Hergestellt von der Härtsfelder Familienbrauerei Hald aus Dunstelkingen in Baden-Württemberg.

8. Tegernseer Hell
"Das typisch bayerische helle Vollbier" (Etikett), hergestellt vom Herzoglich Bayerischen Brauhaus Tegernsee, das mit "über tausendjähriger Brautradition" wirbt. Alkoholgehalt: 4,6 % Vol.

9. Grafensteiner Export
Bier aus dem Sortiment des Discounters Netto. Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.

10. Zillertal Weißbier
Als "bernsteinfarben, elegant, fruchtig und frisch im Geschmack" beschriebenes Weizenbier aus Zell am Ziller in Tirol (Alkoholgehalt: 5 % Vol.).

11. Augustinerbräu München Helles Vollbier
Helles von Augustiner, der letzten eigenständigen Großbrauerei in München.

12. Hochdorfer Naturradler
Biermischgetränk mit "natürlichem Zitronensaft" (Etikett). Hergestellt von der Kronenbrauerei in Hochdorf-Nagold (Baden-Württemberg). Bier des Unternehmens kann online über den Biershop Baden-Württemberg bezogen werden.

13. Tucher Grüner Vollbier hell
Traditionsmarke aus Fürth, die die Brauerei Tucher vor einiger Zeit wiederbelebt hat, als "ein echtes Stück Fürther Biertradition" bezeichnet und mit dem Slogan "beliebt - bekannt - begehrt" bewirbt.

14. Berg Ulrichsbier
Das absatzstärkste Bier der Berg Brauerei mit Sitz im baden-württembergischen Ehingen an der Donau. Das "Ulli" wurde erstmals 1911 gebraut und ist in 0,33 l-Bügelflaschen erhältlich. Die Berg Brauerei gehört zu den Stationen auf dem Ehinger Bierwanderweg (>Artikel mit weiteren Informationen).

15. Cluss Kellerpils naturtrüb
Die Marke Cluss geht auf eine gleichnamige Brauerei in Heilbronn zurück, die nicht mehr existiert. Das unfiltrierte Cluss Kellerpils wird heute von Dinkelacker-Schwaben Bräu aus Stuttgart gebraut. Alkoholgehalt: 5 % Vol.

16. Saverne 8,8 Premium
Starkes Bier aus Frankreich (Alkoholgehalt: 8,8 % Vol.), das neben gängigen Bierzutaten unter anderem auch Glukosesirup enthält.

17. Haake-Beck Pils
Bremer Traditionsmarke, die heute zu Anheuser-Busch InBev, dem größten Brauereikonzern der Welt, gehört.

18. Frankenheim blue
Biermischgetränk der zur Warsteiner-Gruppe gehörenden Brauerei Frankenheim aus Düsseldorf. 60 % Altbier und 40 % Cola.

19. Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell
Mild gehopftes Exportbier der Klosterbrauerei Scheyern, die sich als "drittälteste Brauerei in Deutschland" bezeichnet.

20. 5,0 Original Pils
Günstiges Pils aus der Dose. "Wir haben so gut wie an allem gespart! Außer an der Qualität des Bieres", so der Hersteller. Geleistet hat man sich immerhin einen Alkoholgehalt von 5 % Vol.

Frühere Platzierungen in unserem Ranking "Biere des Monats" finden Sie >hier.

(1.5.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld