Biere des Monats - Januar 2017

Biere des Monats

Biere des Monats: Wasseralfinger Spezial, Hasen-Bräu Augsburger Original Kellerbier und Steinie² Original

Biermarken

Grüner Vollbier hell, Schlossbrauerei Odelzhausen Operator Dunkler Doppelbock, Tegernseer Hell und Augustiner Hell

Bier

Härtsfelder Goiß, Hirschbrauerei Honer Hopfensau und Privatbrauerei Gießener Black Porter

Biersorten

Zillertal Weißbier, Grafesteiner Export, Gold Ochsen Original und Falkenfelser Premium Pilsener

Biermarken

Wolferstetter Export Hefe Weizen, Turmbläser Landbier, Berg Ulrichsbier und Cluss Kellerpils

Dosenbier

Dosenbier: Kronfels Hell und Heineken Panach'

Die Biere aus unserer Datenbank mit mehr als 4.300 Einträgen, die im Januar am häufigsten geklickt wurden.

1. Wasseralfinger Spezial
Zum dritten Mal in Folge auf Platz 1 in unserer Rangliste. "Gebraute Lebensfreude" (Etikett) aus dem Sortiment der Löwenbrauerei Wasseralfingen mit Sitz in Aalen (Baden-Württemberg). Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.

2. Hasen-Bräu Augsburger Original Kellerbier
Unfiltriertes Kellerbier der Hasen-Bräu Brauereibetriebsgesellschaft GmbH in Augsburg. Alkoholgehalt: 5,4 % Vol.

3. Privatbrauerei Kesselring Steinie² Original
Das "geniale Bier" (Hersteller) mit Einstein-Konterfei und -zitaten auf dem Etikett. Das in 0,33 l-Flaschen erhältliche Steinie² wird von der Brauerei Kesselring im fränkischen Marktsteft produziert. Alkoholgehalt: 5,3 % Vol.

4. Härtsfelder Goiß
"Spritziger PartyMix" (Etikett) aus 50 % Bier und 50 % Cola mit Kirschgeschmack. Hergestellt von der Härtsfelder Familienbrauerei Hald aus Dunstelkingen in Baden-Württemberg.

5. Gold Ochsen Original
Exportbier, das Gold Ochsen als "Ulms flüssiges Gold" vermarktet.

6. Falkenfelser Premium Pilsener
Pils des Discounters Netto. Alkoholgehalt: 4,9 % Vol.

7. Turmbläser Landbier
Landbier aus dem Angebot des Discounters Netto. Das Bier wird als "mild und ausgereift" beschrieben.

8. Heineken Panach'
Biermischgetränk des Frankreichablegers von Heineken.

9. Kronfels Hell
Dosenlagerbier, das die Feldschlößchen Aktiengesellschaft (Dresden) für die REWE Group braut. Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.

10. Grafensteiner Export
Bier aus dem Sortiment des Discounters Netto. Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.

11. Tegernseer Hell
"Das typisch bayerische helle Vollbier" (Etikett), hergestellt vom Herzoglich Bayerischen Brauhaus Tegernsee, das mit "über tausendjähriger Brautradition" wirbt. Alkoholgehalt: 4,6 % Vol.

12. Privatbrauerei Gießen Black Porter
Porter der Privatbrauerei Gießen. Enthält neben klassischen Bierzutaten auch Glukose-Fruktose-Sirup. Alkoholgehalt: 4,6 % Vol.

13. Tucher Grüner Vollbier hell
Traditionsmarke aus Fürth, die die Brauerei Tucher vor ein paar Jahren wiederbelebt hat, als "ein echtes Stück Fürther Biertradition" bezeichnet und mit dem Slogan "beliebt - bekannt - begehrt" bewirbt.

14. Berg Ulrichsbier
Das absatzstärkste Bier der Berg Brauerei mit Sitz im baden-württembergischen Ehingen an der Donau. Das "Ulli" wurde erstmals 1911 gebraut und ist in 0,33 l-Bügelflaschen erhältlich. Die Berg Brauerei gehört zu den Stationen auf dem Ehinger Bierwanderweg (>Artikel mit weiteren Informationen).

15. Hirsch Hopfensau
Bier aus dem Angebot der Hirsch-Brauerei Honer aus Wurmlingen (Baden-Württemberg). "Bei der Ernte des Tettnanger Hopfens bekam derjenige, der die letzte Hopfenranke pflückte, den Ehrentitel "Hopfensau" verliehen", heißt es auf dem Etikett. Und: "Gebraut wider den bierischen Ernst".

16. Cluss Kellerpils naturtrüb
Die Marke Cluss geht auf eine gleichnamige Brauerei in Heilbronn zurück, die nicht mehr existiert. Das unfiltrierte Cluss Kellerpils wird heute von Dinkelacker-Schwaben Bräu aus Stuttgart gebraut. Alkoholgehalt: 5 % Vol.

17. Zillertal Weißbier
Als "bernsteinfarben, elegant, fruchtig und frisch im Geschmack" beschriebenes Weizenbier aus Zell am Ziller in Tirol (Alkoholgehalt: 5 % Vol.).

18. Wolferstetter Export Hefe Weizen
Weizenbier, das der Hersteller, die Wolferstetter Bräu Georg Huber KG in Vilshofen, als "Glanzlicht bayerischer Braukunst" anpreist.

19. Schlossbrauerei Odelzhausen Operator Dunkler Doppelbock
Dunkler Doppelbock der Schlossbrauerei Odelzhausen (Alkoholgehalt: 7,5 % Vol.). "Festtrunk zur Eröffnung des Münchner Nationaltheaters 1963", informiert das Etikett.

20. Augustinerbräu München Helles Vollbier
Helles von Augustiner, der letzten eigenständigen Großbrauerei in München. Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.

Frühere Platzierungen in unserem Ranking "Biere des Monats" finden Sie >hier.

(1.2.2017)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld