Bierpreisschwankungen an Badestränden

Bierpreisvergleich für Strände

Ein Preisvergleich gibt Auskunft darüber, was Bier und andere Produkte an mehr als 300 Stränden weltweit kosten.

Wer seinen Urlaub am Meer verbringen und Bier trinken möchte, sollte sich gut überlegen, wo er hinreist. Bei den Preisen für Gerstensäfte gibt es nämlich je nach Land und Strand teilweise erhebliche Unterschiede, wie eine Aufstellung von TravelBird zeigt. Der Online-Reiseanbieter hat für mehr als 300 Küstenorten in 70 Ländern ermittelt, wie viel eine Flasche (0,33 Liter) lokales Bier sowie internationale Biermarken wie Heineken, Budweiser, Beck's, Guinness und Foster's kosten und jeweils den Durchschnittswert errechnet. Am meisten bezahlen Urlauber demnach am Huk Beach in Oslo (Norwegen), wo ein Bier im Mittel 8,33 Euro kostet. Am billigsten trinken Strandbesucher in Hurghada (Ägypten), wo man die gleiche Menge für lediglich 59 Cent bekommt.

Für Ägypten weist das Ranking zwei weitere Strände aus, an denen Bier weniger als 1 Euro kostet. Vergleichsweise günstig sind auch mehrere Locations in Griechenland, wo man zwischen 1,30 Euro und 1,44 Euro bezahlt. Weniger als zwei Euro pro Bier werden in der Regel in Portugal, Mexiko und Vietnam berechnet.

Die drei teuersten Strände für Biertrinker befinden sich in Norwegen. Auf Platz vier folgt der Læsø Strand in Dänemark, wo 0,33 Liter im Schnitt 7,39 Euro kosten. Stattliche Preise werden unter anderem auch auf Tahiti (La Plage de Maui: 7,07 Euro pro Bier) und an der Mareto Plage Publique auf der zu Französisch-Polynesien gehörenden Insel Moorea (6,89 Euro pro Bier) verlangt.

An deutschen Stränden ist Bier im internationalen Vergleich recht erschwinglich. So landen sowohl Binz auf Rügen als auch in Büsum unter den 30 Ländern mit den günstigsten Bierpreisen. Eine Flasche kostet hier 2,01 €. In Warnemünde und am Timmerndorfer Strand muss man 2,06 Euro hinlegen. Den höchsten Bierpreis (2,16 Euro) in Deutschland hat TravelBird für das Falkensteiner Ufer in Hamburg ermittelt.

Kosten für Strandtag
Für den Vergleich wurden auch die Kosten für einen Strandtag ermittelt. Hierfür wurden jeweils die Preise für 200 ml Sonnencreme, 500 ml Wasser, Eis sowie Mittagessen (für 1 Person, + 1 Getränk, + Dessert) erhoben. Am teuersten ist das Gesamtpaket in Norwegen. Am meisten bezahlt man mit 60,95 in Kristiansand, gefolgt von Huk in Oslo (58,43 Euro) und Solastranda in der Provinz Rogaland (56,91 Euro). Für den Cua Dai Beach in Hoi An (Vietnam) haben die Tester den niedrigsten Preis ermittelt. Hier bezahlt man für die geichen Produkte im Schnitt 12,43 Euro.

>Zum vollständigen Preisvergleich

(28.6.2017)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld