Einbecker Brauhaus AG: Mehr Gewinn trotz rückläufigem Bierabsatz

Einbecker Brauhaus

Die Einbecker Brauhaus AG hat 2015 laut eigenen Angaben 605.000 Hektoliter Bier verkauft. Das waren 60.000 Hektoliter weniger als im Vorjahr. Der Gewinn stieg trotzdem deutlich um 33 Prozent auf 444.000 Euro, was die Brauerei unter anderem mit der Bündelung von Produktions- und Logistikprozessen an ihrem Standort Einbeck begründet. Hier werden sämtliche Marken der Unternehmensgruppe abgefüllt, zu der unter anderem die Göttinger Brauhaus AG, die BrauManufaktur Härke (Peine) und die Martini Brauerei (Kassel) gehören. Zuletzt wurden 15 Millionen Euro in eine Flaschenfüllanlage und in eine Verladehalle investiert.

(26.3.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld