European Beer Star-Wettbewerb mit Rekordbeteiligung

European Beer Star 2014

Die Sieger beim European Beer Star (Foto: NuernbergMesse / Bischof & Broel)

European Beer Star Tasting

Auf der BrauBeviale konnten die Besucher alle 52 mit Gold prämierten Biere testen und für ihren Favoriten abstimmen (Foto: NuernbergMesse / Thomas Geiger).

Beim European Beer Star wurden wieder Auszeichnungen für Biere aus der ganzen Welt vergeben. Die Preisverleihung erfolgte am 12. November auf der Fachmesse BrauBeviale in Nürnberg.

Zum elften Mal fand der Wettbewerb, den der Verband Private Brauereien Bayern seit 2004 jährlich ausrichtet, statt. Brauereien aus 42 Ländern beteiligten sich mit 1.613 Bieren und stellten damit einen neuen Teilnahmerekord auf. Im letzten Jahr hatte die Zahl der Einreichungen bei 1512 gelegen.

Für die Verkostung und Bewertung der Gerstensäfte war eine 105 Mitglieder aus 25 Ländern zählende Jury zuständig. Ihnen kam es vor allem auf Kriterien wie Geschmack, Farbe, Geruch und Schaumqualität an. Für die besten Biere vergaben die Fachleute, darunter Braumeister, Bier-Sommeliers und Fachjournalisten, jeweils Gold-, Silber- und Bronzemedaillen in insgesamt 52 Kategorien. Die Bandbreite reichte von "klassischen" Rubriken für Pilsener und Weißbier bis hin zu Stout, Triple und Rauchbier.

Die Gewinner
Biere aus 24 Ländern erhielten Auszeichnungen. Mit 59 Medaillen gingen die meisten Awards wieder an Brauereien aus Deutschland, die 42 Prozent aller Biere eingereicht hatten. Platz zwei in der Länderwertung belegen die USA (39 Medaillen), gefolgt von Italien (8 Medaillen). Die erfolgreichsten Wettbewerbsteilnehmer waren die Alexander Brewery aus Emek Hefer (Israel) und die Redoak Brewery aus Sidney (Australien), die jeweils zwei Goldmedaillen holten. Im europäischen Vergleich schnitt die Brauerei Aying (Bayern) am besten ab. Sie holte einen goldenen Award in der Kategorie "Hefeweizen bernsteinfarben" sowie zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

Deutsche Brauereien erhielten 18 Gold-, 22 Silber- und 19 Bronzemedaillen. Fast 95 Prozent der Auszeichnungen gingen nach Bayern und Baden-Württemberg. Für Biere aus den beiden südlichen Bundesländern gab es jeweils achtmal Gold. Die bayerischen Wettbewerbsteilnehmer sicherten sich insgesamt 42 Awards, die Baden-Württemberger 14.

Publikumspreis
Im Rahmen des European Beer Star-Wettbewerbs wurde auch in diesem Jahr wieder ein "Publikumspreis" ("Consumers' Favourite") vergeben: Auf der BrauBeviale konnten die Messebesucher alle 52 mit Gold prämierten Biere verkosten und ihren Favoriten benennen. Die meisten Stimmen erhielt das Wood and Barrel Aged Strong Beer "Stickee Monkey" der Brauerei Firestone Walker aus dem kalifornischen Paso Roble. Auf den zweiten Platz schaffte es die "Urweisse" der Brauerei Aying Brauerei, dritter wurde das India Pale Ale "Re Ale Extra" der römischen Brauerei Birra del Borgo.

Einige ausgezeichnete Brauereien und ihre Biere im Überblick
(die Links führen zu Einträgen in unserer Bierdatenbank. Eine Liste mit allen Gewinnern finden Sie >hier):

Gold

Kategorie: Belgian-Style Dubbel
Bierbrouwerij de Koningshoeven B.V., RP Berkel-Enschot, Niederlande: La Trappe Dubbel

Düsseldorf-Style Altbier
Hausbrauerei Zum Schlüssel, Düsseldorf: Original Schlüssel Altbier

German-Style Doppelbock Dunkel
Klosterbrauerei Weltenburg, Kelheim: Weltenburger Kloster Asam Bock

German-Style Kellerbier Hell
Brauerei Hoepfner, Karlsruhe: Hoepfner Kräusen

German-Style Pilsner
Alpirsbacher Klosterbräu Glauner, Alpirsbach: Alpirsbacher Pils

Top Fermented Beer with Alternative Cereals
Distelhäuser Brauerei, Tauberbischofsheim: Distelhäuser Dinkel

South German-Style Hefeweizen Bernsteinfarben
Brauerei Aying Franz Inselkammer, Aying: Ayinger Urweisse

South German-Style Hefeweizen Hell
Hirsch-Brauerei Honer, Wurmlingen, Hirsch Hefe Weisse

South German-Style Weizenbock Dunkel
Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn, Kelheim: Schneider Weisse TAP 6 unser Aventinus


Silber

European-Style Dunkel
Brauerei Riegele, Augsburg: Riegele Aechtes Dunkel

European-Style Mild Lager
Schwarzbräu, Zusmarshausen: Schwarzbräu Urtyp

English-Style Pale Ale
Firestone Walker Brewing Company, Paso Robles, USA: Pale 31

German-Style Doppelbock Hell
Familienbrauerei Georg Meinel, Hof: Meinel Doppelbock hell

German-Style Helles/Lager
Brauerei Greif, Forchheim: Greif Hell

German-Style Schwarzbier
Störtebeker Braumanufaktur, Stralsund: Störtebeker Schwarz-Bier

Smoked Beer
Brauerei Rittmayer Hallerndorf, Hallerndorfer Rauchbier

Top Fermented Beer with Alternative Cereals
Weissbräu Schwendl, Tacherting: Schalchner 5-Korn

Red and Amber Lager
Brauerei Hirt, Micheldorf, Österreich: Hirter 1270


Bronze

Belgian-Style Strong Ale
Brouwerijen Alken-Maes, Bellegem, Belgien: Affligem Blond

German-Style Festbier
Private Landbrauerei Schönram: Schönramer Gold

German-Style Kellerbier Dunkel
Brauerei Gasthaus Schlössle, Neu-Ulm: Georgsbier

Smoked Beer
Brauerei-Gasthof Kundmüller, Viereth-Trunstadt: Weiherer Rauch

(13.11.2014)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld