Fastenzeit: Bundesbürger verzichten am ehesten auf Alkohol

Alkohol

Die Deutschen sind in der Fastenzeit am ehesten bereit, auf Alkohol zu verzichten.

56 Prozent der Bundesbürger haben bereits mindestens einmal in ihrem Leben für mehrere Wochen gefastet. Das ergab eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der DAK unter mehr als 1.000 Personen durchgeführt hat. Am ehesten sind die Deutschen demnach bereit, auf Alkohol zu verzichten. Das gaben 70 Prozent der Befragten an. Es folgen Süßigkeiten (64 Prozent), Fleisch (41 Prozent) und das Rauchen (40 Prozent). Eine Zeit lang ohne Fernsehen auszukommen, können sich 33 Prozent vorstellen, bei Handy, Smartphone und Internet sind es 27 Prozent. Das Auto stehen lassen würden 15 Prozent.

Die größte Bereitschaft zum Fasten besteht laut DAK in Bayern. Hier gaben 61 Prozent der Umfrageteilnehmer an, bereits mindestens einmal eine Phase des Verzichts eingelegt zuhaben. In Ostdeutschland waren es lediglich 50 Prozent.

(17.2.2015)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld