Halbzeitbilanz: Weniger Besucher auf dem Münchner Oktoberfest

Münchner Wiesn

Auf der Münchner Wiesn war bisher etwas weniger los als im letzten Jahr.

Auf dem Münchner Oktoberfest war in der ersten Woche etwas weniger los als in den Vorjahren. Bis Sonntag (25. September) zählten die Veranstalter knapp unter drei Millionen Besucher. Die genaue Anzahl wurde nicht genannt. 2015 sind es zur Halbzeit des größten Volksfests drei Millionen gewesen. Nach einem verregneten ersten Festwochenende sei der Andrang bei sonnigem und mildem Herbstwetter mittlerweile normal, wird Josef Schmid, zweiter Münchner Bürgermeister und Wiesn-Chef, in Medienberichten zitiert.

Bis zur Halbzeit haben die Wiesn-Gäste 54 Ochsen und 25 Kälber verspeist (2015: 55 Ochsen und 27 Kälber). Der Bierkonsum lag nach Angaben der Stadt München 15 Prozent niedriger als im Vorjahr. Das Oktoberfest läuft noch bis 3. Oktober.

(25.9.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld