In Berlin, Sachsen und Thüringen wird am häufigsten zu Alkohol gegriffen

Männer greifen häufiger zur Flasche als Frauen.

Laut DKV-Report greifen Männer häufiger zur Flasche als Frauen.

Im Norden Deutschlands leben die Menschen gesünder als im Süden. Der Anteil der Bürger, die regelmäßig zu alkoholischen Getränken greifen, ist in Berlin, Sachsen und Thüringen am höchsten. Das geht aus dem Report "Wie gesund lebt Deutschland?" hervor, den die Deutsche Krankenversicherung (DKV) vorgestellt hat. Die Ergebnisse basieren auf einer Befragung von mehr 2.800 Personen, die das Meinungsforschungsinstitut GfK Nürnberg zwischen 25. Februar und 1. April 2016 durchgeführt hat. Erhoben wurden Daten zur Ernährung, zum Rauch- und Trinkverhalten, über körperliche Aktivitäten und zum Umgang mit Stress.

Einer der Schlüsse, den die Urheber des Reports ziehen, ist, dass Frauen das gesundheitsbewusstere Geschlecht sind. Sie würden nicht nur wesentlich mehr auf eine ausgewogene Ernährung achten, sondern auch insgesamt einen gesünderen Lebensstil pflegen als Männer. Bundesweit am gesündesten leben laut DKV die Bewohner von Mecklenburg-Vorpommern, gefolgt von ihren Landsleuten in Schleswig-Holstein und Thüringen. Die letzten Plätze belegen Rheinland Pfalz und das Saarland vor Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

86 Prozent der Umfrageteilnehmer weisen nach Sicht der DKV ein „ausgewogenes Alkoholverhalten“ auf. Das heißt, sie gaben an, überhaupt keinen Alkohol oder nur gelegentlich ein Glas Bier oder Wein zu trinken. Abgefragt wurde sowohl die Trinkhäufigkeit als auch die Menge der konsumierten alkoholischen Getränke. Der Konsum von Bier, Wein, Sekt und Spirituosen wurde getrennt voneinander erfasst. In Brandenburg, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern ist der Anteil der Bürger, die regelmäßig trinken, am niedrigsten. Im häufigsten bechern die Landsleute in Berlin, Sachsen und Thüringen.

Bei den befragten Frauen greifen 7 Prozent regelmäßig zur Flasche. Männern ist die Quote mit 24 Prozent deutlich höher. Für 55 Prozent der Damen sind Wein und Sekt die bevorzugten alkoholischen Getränke, die Herren der Schöpfung nehmen hingegen am häufigsten Bier zu sich (64 Prozent).

>Zum vollständigen Gesundheitsreport

(11.8.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld