Lange Nacht der Brauereien in München

Lange Nacht der Brauereien in München

Am 9. Juli findet in München erstmals die "lange Nacht der Brauereien" statt.

Auf dem Gelände von Giesinger Bräu in München (Martin-Luther-Straße 2) findet am 9. Juli erstmals eine "Lange Nacht der Brauereien" statt. Auf der Veranstaltung präsentieren Craft Beer-Brauer, Getränkehersteller und Fachgeschäfte aus München und Umgebung sich und ihr Angebot. Insgesamt soll es 16 Stände geben, an denen die Besucher Bierkreationen und kulinarische Spezialitäten probieren können. Der Eintritt ist frei. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Münchner Punker von 1328 Beercore.

Ausgeschenkt wird auf dem Event auch ein in der Tradition fränkischer Rauchbiere stehender Gerstensaft mit dem Titel "Smokey Fox". Es handelt sich um ein mit selbst geräuchertem Malz hergestelltes "Gemeinschaftswerk" der "Münchner Braufreiheit", einem Braukollektiv, zu dem sich zwölf an der langen Nacht der Brauereien teilnehmende Betriebe zusammengeschlossen haben. Der Gemeinschaftssud wird kurz vor der Veranstaltung auch im gut sortierten Getränkefachhandel erhältlich sein.

Folgende Bierhersteller sind auf der "langen Nacht der Brauereien" vertreten: Bräu Z'Loh (Dorfen), Braukatz (Nesselwang), Braukraft (Gilching), Crew Republic (Unterschleißheim), Giesinger Bräu (München), Tilmans Biere (München), Hopfmeister (München), Hoppebräu (Waakirchen), Isarkindl (München), Munich Brew Mafia (München), Mikes Wanderlust (Landau) und Zombräu (Mirskofen). Ebenfalls vor Ort sind die Rohstofflieferanten Müllermalz (Schierling) und Hopsteiner (Mainburg), die Limonaden-Hersteller Eizbach (München) und Hopster (Waldsassen) sowie das Craftbier-Fachgeschäft Biervana.

>Weitere Informationen

(2.7.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld