Lizenz zum Löten: James Bond trinkt immer mehr Alkohol

Wodka

James Bond schaut immer tiefer ins Glas. Seitdem der Geheimagent von Schauspieler Daniel Craig verkörpert wird, nimmt er pro Film durchschnittlich 200 Milliliter reinen Alkohol zu sich, hat das britische Fachmagazin The Grocer errechnet. Die Menge entspricht in etwa acht bis zehn 0,5-Liter-Flaschen Bier. Die ehemaligen Bond-Darsteller Jean Connery und Roger Moore haben demnach lediglich 110 Milliliter pro Episode gebechert, Pierce Brosnan schaffte 120. Am wenigsten Alkohol konsumierte Timothy Dalton (45 Millilitern), gefolgt von George Lazenby (90 Millilter).

Der gesteigerte Durst des Geheimagenten hänge mit dem wachsenden Einfluss von Sponsoren und Werbepartnern zusammen, vermutet The Grocer. Beim neuen James Bond-Film "Spectre", der Ende Oktober in die Kinos kommt, sind unter anderem Heineken sowie die polnische Wodkamarke Belvedere mit im Boot.

Alkoholiker im Dienst Ihrer Majestät
Der Alkoholkonsum von James Bond war bereits vor knapp zwei Jahren Gegenstand einer Untersuchung von Wissenschaftlern der Universität Nottingham. Sie zählten die Drinks, die Autor Ian Fleming seinen Helden in den 14 Bond-Romanen zu sich nehmen lässt. Da kam einiges zusammen. Die Forscher zogen die Schlussfolgerung, dass Bond, würde er wirklich existieren, nicht nur Geheimagent, sondern höchstwahrscheinlich auch Alkoholiker im Dienst Ihrer Majestät wäre (>mehr).

(23.9.2015)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld