Polizeieinsatz wegen Bierfass

Polizei

Ein einsames Bierfass hat in München die Polizei auf den Plan gerufen.

In München hat ein Bierfass die Polizei auf den Plan gerufen. Das Metallbehältnis stand am 23. August einsam und herrenlos vor der Rolltreppe an der U-Bahn-Station Sendlinger Tor. Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung rückte irgendwann die Polizei mit einem Sprengstoffhund an. Wie sich herausstellte, handelte es sich um ein ganz normales 30 Liter Bierfass der Marke Paulaner, von dem keine Gefahr ausging.

Laut Zeugenaussagen hatte ein 20 bis 25 Jahre alter Mann das Fass gegen 7.45 Uhr an der Haltestelle abgestellt. Wahrscheinlich hatte er es zuvor von einem Lieferwagen am Sendlinger-Tor-Platz geklaut und seine Beute am Bahnhof stehen gelassen, weil sie ihm zu schwer wurde.

(26.8.2016)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld