Spirituosen-Konsum gesunken

Die Deutschen haben im letzten Jahr weniger Spirituosen getrunken.

Die Deutschen haben im letzten Jahr weniger Spirituosen getrunken.

Die Bundesbürger haben 2014 weniger Spitituosen getrunken als im Vorjahr. Der Pro-Kopf-Konsum von Schnaps, Likören, Wodka, Whisky, Grappa, Cognac & Co. sank um 0,1 Liter bzw. 1,8 Prozent auf 5,4 Liter, berichtet der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure (BSI). Im Jahr 2000 hatte der Verbrauch noch bei 5,8 Litern gelegen. Insgesamt seien 2014 auf dem deutschen Markt 675 Millionen Flaschen à 0,7 Liter angeboten worden, 64 Prozent aller Haushalte hätten mindestens einmal Spirituosen eingekauft, so der BSI.

(9.6.2015)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld