Studie: Gemeinsamer Alkoholkonsum kann positiv für die Beziehung sein

Alkohol trinken

Ehepartner, die gemeinsam Alkohol trinken, sind laut einer Studie oft glücklicher mit ihrer Beziehung.

Eheleute, die gemeinsam Alkohol konsumieren, sind statistisch betrachtet zufriedener mit ihrer Beziehung, als wenn ein Partner allein trinkt. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität Michigan. Sie haben Daten ausgewertet, die für eine Gesundheits- und Rentenstudie über einen Zeitraum von zehn Jahren von 2.767 Paaren erhoben wurden. Diese beantworteten unter anderem regelmäßig Fragen zu ihren Trinkgewohnheiten und über die Qualität ihrer Beziehung. Paare, die regelmäßig gemeinsam Bier, Wein, Schnaps & Co. konsumierten, beurteilten ihre Partnerschaft positiver als solche, die nicht zusammen zechten. Vor allem bei Frauen war dieser Effekt stark ausgeprägt. Sie waren deutlich unzufriedener, wenn ihr Mann nicht mit ihnen trank, als umgekehrt.

Dass gemeinsam trinkende Paare glücklicher sind, liegt nach Ansicht der Forscher nicht am Alkohol selbst. Vielmehr gehen sie davon aus, dass unter anderem der Umstand, dass man gemeinsam Zeit verbringt und etwas unternimmt, zu gesteigerter Zufriedenheit führt.

>Weitere Details zur Studie

(26.7.2016)

 
Steve, 27-07-16 04:24:
Dem kann ich nur zustimmen ;)
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld