Studie: Maßvoller Bierkonsum schützt Frauenherzen

Bierkonsum

Moderator Bierkonsum kann bei Frauen das Herzinfarktrisiko senken, so das Ergebnis einer Studie.

Maßvoller Bierkonsum kann bei Frauen das Herzinfarktrisiko senken. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler, die eine Langzeitstudie an der Universität in Göteborg (Schweden) durchgeführt haben. Als Basis für die Erhebung dienten Gesundheitsdaten von 1.462 Frauen, die über einen Zeitraum von 32 Jahren regelmäßig zu ihren Trinkgewohnheiten befragt wurden. 1968 hatten die Damen, die damals zwischen 38 und 60 Jahre alt waren, erstmals Angaben darüber gemacht, wie viel Bier, Wein und hochprozentige Getränke – beispielsweise Schnaps - sie konsumieren. Die Wissenschaftler werteten für ihre Studie aus, wie viele von ihnen bis 2001 einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten hatten und wie viele an Krebs und Diabetes erkrankt waren.

Im Ergebnis zeigte sich, dass Frauen, die laut eigenen Angaben maßvoll Bier tranken, ein um 30 Prozent reduziertes Risiko aufwiesen, einen Herzinfarkt zu erleiden. Als Probandinnen mit moderatem Konsum wurden Studienteilnehmerinnen eingestuft, die ein oder zweimal pro Monat bis hin zu zweimal in der Woche Bier zu sich nahmen. Für Wein konnten die Forscher keinen vergleichbaren Effekt feststellen. Für Frauen, die häufiger als ein- bis zweimal pro Monat Spirituosen tranken, ergab die Auswertung ein um fast 50 Prozent erhöhtes Krebsrisiko.

Die Studie wurde im Scandinavian Journal of Primary Health Care veröffentlicht (>mehr).

(12.10.2015)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld