Schlossbrauerei Autenried
Das Brauereigelände
Der Vertrieb erfolgt über den Getränkehandel und einen eigenen Heimservice
Brauereigasthof mit Wellness-Hotel
"So seh'n Sieger aus": Autenrieder Biere werden regelmäßig ausgezeichnet
Das eigene Brauereimuseum informiert über die Bierherstellung

Schlossbrauerei Autenried: Bier und Wellness

Nach alten Familienrezepten und streng nach dem bayerischen Reinheitsgebot produziert die Schlossbrauerei in Autenried, einem kleinen Ort bei Günzburg im Bayerisch-Schwäbischen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts befand sich die 1650 gegründete Braustätte in adligem Besitz. Mittlerweile wird das Unternehmen seit mehreren Generationen von der Familie Feuchtmayr geführt.

Die hat im Lauf der Jahre einiges investiert und nicht nur das Firmengelände ausgebaut und moderne Produktionsanlagen angeschafft, sondern auch das Sortiment stark erweitert. Heute umfasst die Marke "Autenrieder" 14 Biere und Biermischgetränke, für die die Schlossbrauerei bereits mehr als 150 Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Bei der aktuellen DLG-Qualitätsprüfung holten Autenrieder Biere fünf Gold- und eine Silbermedaille. Und auch beim letzten European Beer Star Award war die Brauerei mit mehreren Bieren erfolgreich.

Leonhardi Bock und Narraschlückle
Zum Angebot der Brauerei gehören "Klassiker" wie das goldgelbe Urtyp mit feinhopfigem Aroma und 5 Prozent Alkohol sowie ein Radler und ein Zwickel. Bei den Weizenbieren reicht das Spektrum vom gängigen Hefeweizen über eine dunkle, alkoholfreie und eine leichte Variante bis hin zum Weizenbock mit 16 Prozent Stammwürze und 7,2 Prozent Alkohol. Dazu gibt es Saison- und Anlassbiere wie das Autenrieder Festbier, den Leonhardi Bock oder auch - speziell in der Faschingszeit - das "Narraschlückle".

Vertrieben werden die Biere nicht nur über den Getränkehandel, sondern auch über einen Heimservice, der u.a. über den Online-Shop der Brauerei gebucht werden kann. Über die Firmenwebseite sind auch überregionale Bestellungen möglich.

Strenge Kriterien
Bei Autenrieder prüft man genau, was ins Bier kommt. Die Bierherstellung erfolgt nach strengen Qualitäts- und Umweltkriterien. Das Brauwasser aus eigenem Brunnen ist offiziell als Mineralwasser anerkannt. Statt Hopfenextrakt verwendet man Naturhopfen. Und die Hefe stammt aus eigener Reinzucht. Sogar das Gerstenmalz entsteht bis heute in der eigenen Mälzerei. Damit gehört die nach der EG-Öko-Auditverordnung zertifizierte Schlossbrauerei zu den wenigen Bierproduzenten, die heute noch den gesamten Bierherstellungsprozess unter eigener Kontrolle haben. Der Brauprozess kann von Montag bis Donnerstag um 11 Uhr im Rahmen von Brauereiführungen besichtigt werden.

Wellness und Bier
Neben dem Bier ist der Gastronomiebereich ein wichtiges Standbein für die Autenrieder Brauerei. Ende 2009 hat man auf dem eigenen Gelände einen neuen Brauereigasthof mit Vier Sterne-Wohlfühlhotel eröffnet. Hier will man das Thema Bier erlebbar machen, so Brauerei-Geschäftsführer Rudolf Feuchtmayr. Neben einer Gaststätte, die "bierische Schmankerl" sowie Spezialitäten aus Bayern und Schwaben serviert, findet der Besucher in der Anlage einen Biergarten und eine Braustube. Für Hotelgäste gibt es u.a. ein Schwimmbad und einen Wellnessbereich. Auch Seminarräume, ein Saal für Veranstaltungen und Ferienwohnungen stehen zur Verfügung.

Seit einigen Monaten hat Autenrieder sogar ein eigenes Brauereimuseum, das über die Bierherstellung informiert. Zu sehen sind neben Anlagen und Geräten u.a. Bierkrüge, Flaschenöffner, Gläser und Bierdeckel von noch existierenden und ehemaligen Brauereien aus der Umgebung.

Als Ausflugsziel empfiehlt sich in der näheren Umgebung der Schlossbrauerei u.a. das Legoland in Günzburg, das lediglich ca. 8 km von der Brauerei entfernt liegt. 

>>>Autenrieder in unserer Bierdatenbank

Kontakt:
Schlossbrauerei Autenried  
Bräuhaus Straße 2
89335 Ichenhausen 
Tel.: 08223/96840  
info@autenrieder.de  
www.autenrieder.de