Tag des Deutschen Bieres

Logo zum Tag des Deutschen Bieres (Quelle: Deutscher Brauer-Bund e.V.)

Mit dem Tag des Deutschen Bieres wird seit 1994 das Bayerische Reinheitsgebot gefeiert, das der bayerische Herzog Wilhelm IV. 1516 in Ingolstadt erließ. Die häufig als älteste noch gültige Lebensmittelvorschrift bezeichnete Verordnung schreibt vor, dass beim Bierbrauen nur Wasser, Hopfen und Gerste verwendet werden darf.

Der Tag des Deutschen Bieres findet immer am 23. April, dem Jahrestag des Reinheitsgebots, statt. Brauer, Gastronomen, Verbände und andere Organisationen feiern den "offiziellen Biertag" regelmäßig mit Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet, darunter Bierfeste und Brauereibesichtigungen.