Mit einer Pipeline haben Schmuggler über mehrere Monate hinweg tausende Liter Wodka durch einen Fluss von Kasachstan nach Kirgisien gepumpt.[weiter]

Es muss nicht immer der herkömmliche Flaschenöffner sein. Man kriegt Bierflaschen und -dosen auch mit Kettensägen, Jagdflinten und Papageien auf, wie folgendes Video zeigt.[weiter]

Vom Hype um das Baby von Kate und Prinz William profitieren in Großbritannien nicht zuletzt die Hersteller von Fanartikeln. Sogar ein eigenes Bier ist auf dem Markt.[weiter]

Weil es zuletzt wiederholt Ärger wegen Trunkenheit gegeben hat, sollen sich die Gondolieri in Venedig in Zukunft unangekündigten Alkohol- und Drogentests unterziehen.[weiter]

Im Ausland an Bier heranzukommen kann mühsam sein, wenn man die Landessprache nicht beherrscht. Hilfe verspricht die neu erschienene iPhone-App "Pivo – Order a beer".[weiter]

Bierflaschen taugen als Tonträger: Die neuseeländische Agentur Shine hat für die Brauerei Beck’s ein Gerät entwickelt, das auf einer Flasche "gespeicherte" Musik abspielt.[weiter]

Den klassischen Fiat 500, der seit den 50er Jahren gebaut wurde, gibt es jetzt auch als Kühlschrank.[weiter]

Die Stadt Springfield aus der TV-Serie "Die Simpsons" bekommt einen eigenen Bereich in einem Freizeitpark in Orlando. Hier wird es Krusty Burger und ein exklusiv gebrautes Duff Beer geben.[weiter]

Mit einem gut gefüllten Bierbecher hat ein Zuschauer bei einem Baseball-Match in den USA einen Ball gefangen, der auf die Tribüne flog.[weiter]

Am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York scheint es mitunter ziemlich feucht-fröhlich zuzugehen. Ein US-Diplomat fordert, Betrunkene in Zukunft von Haushaltsverhandlungen auszuschließen.[weiter]

Die finnische Brauerei Stallhagen will ein Bier nachbrauen, das in einem rund 200 Jahre alten Schiffswrack gefunden wurde.[weiter]

Der spanische Fußballprofi Enrique de Lucas hat sich ein Bier gegönnt, bevor er bei einem Ligaspiel eingewechselt wurde.[weiter]

Der Papst geht, sein Bier bleibt. Obwohl Benedikt XVI. seinen Rücktritt angekündigt hat, will die Brauerei Weideneder weiterhin ihr "Papst-Bier" anbieten.[weiter]

Bei einem Besuch in Irland wurde Queen Elisabeth II ein Pint Guinness angeboten. Die Monarchin ließ das Bier stehen ... auch wenn folgendes Video etwas anderes suggeriert.[weiter]

Die Verwaltung der irischen Grafschaft Kerry will in dünnbesiedelten Gebieten das Fahren unter Alkoholeinfluss erlauben.[weiter]

Fünf Häftlinge in den USA behaupten, Alkohol habe sie zu Verbrechern gemacht. Sie verklagen führende Hersteller, weil diese ihrer Meinung nach nicht ausreichend vor Suchtgefahren gewarnt haben.[weiter]