AB InBev vertreibt Crew Republic

Bier von Crew Republic

AB InBev vertreibt ab September in Deutschland Bier von Crew Republic.

Crew-Republic-Gründer Timm Schnigula

Hofft, durch den Deal mit AB InBev weitere Kunden gewinnen zu können: Crew-Republic-Gründer Timm Schnigula

Anheuser-Busch InBev übernimmt ab 1. September den deutschlandweiten Vertrieb von Bieren von Crew Republic. Außerdem steigt der größte Braukonzern der Welt mit seinem Tochterunternehmen ZX Ventures mit einer Minderheitsbeteiligung bei dem Craft Beer-Hersteller aus Unterschleißheim bei München ein.

"In den letzten Jahren konnten wir Crew Republic zu einem der führenden Unternehmen der deutschen Craft-Bier-Szene machen", lässt sich Mario Hanel, einer der Gründer des seit 2011 bestehenden Unternehmens, zitieren. "Dennoch bleibt der komplexe deutsche Markt eine Herausforderung für unsere kleine Brauerei, deren Biere ein überregionales Publikum ansprechen", so sein Kompagnion Timm Schnigula. Die Zusammenarbeit mit AB Inbev eröffne die Möglichkeit, weitere Konsumentenkreise zu erschließen.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]