Älteste Schweizer Brauerei verkauft mehr Bier

Brauerei Schützengarten

Bild: Brauerei Schützengarten

Die in St. Gallen ansässige Brauerei Schützengarten hat im abgelaufenen Braujahr (1. Oktober 2012 bis 30. September 2013) beim Bierabsatz um 1,2 Prozent auf 172.800 Hektoliter zugelegt. Damit schnitt der älteste noch aktive Bierproduzent in der Schweiz besser ab als viele andere einheimische Hersteller. Der gesamte Inlandsabsatz sank um 0,9 Prozent. Während ausländische Anbieter 9,1 Prozent mehr Bier verkaufen konnten, gingen die Absätze der einheimischen Brauer um 4,1 Prozent zurück.

Schlechter als im Bierbereich schnitt Schützengarten bei anderen Getränken ab. Die Verkäufe von Wein, alkoholfreien Drinks und anderen Produkten sank um 1,6 Prozent 131.400 Hektoliter, sodass der Gesamtabsatz mit 304.200 Hektolitern auf dem Vorjahresniveau verharrte.

Die Brauerei Schützengarten wurde 1779 gegründet und bietet mehr als zehn Biersorten an. In diesem Jahr hat das Unternehmen bei der Qualitätsprüfung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) zwei Goldmedaillen für ihre Sorten "Lager hell" und "Klosterbräu" geholt. Die DLG testet und prämiert jedes Jahr mehrere Hundert Biersorten.

(20.11.2013)
 

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]