Aldi verkauft Bier von BrewDog

Aldi verkauft ein "ALD IPA" von BrewDog

Gibt's bei Aldi in England: "ALD IPA" von BrewDog. (Bild: BrewDog)

In England verkauft Aldi Bier von BrewDog. "ALD IPA" heißt die Kreation, die die schottische Craft Beer-Brauerei für den Discounter entwickelt hat und die auch in Deutschland bestellt werden kann. Die eher ungewöhnliche Allianz kam im Zuge einer Auseinandersetzung über ein nachgeahmtes Produkt zustande.

Im Sommer brachte Aldi UK ein "Anti Establishment IPA" in die Regale seiner Filialen. In den sozialen Medien wurde daraufhin vielstimmig auf augenscheinliche Ähnlichkeiten mit dem Titel und Design des "Punk IPA" hingewiesen, dem bekanntesten Bier aus der BrewDog-Range. Auch Brauerei-Gründer James Watt meldete sich via Twitter zu Wort. Er drohte Aldi, sich mit einem nachgemachten Aldi-Bier zu revanchieren. Außerdem postete er ein paar Entwürfe für ein "Yaldi IPA" im Aldi-Look und schrieb: "Vielleicht wollen unsere Freunde bei Aldi es sogar in ihren Läden verkaufen?"

Aldi nahm den Ball auf und verlangte seinerseits über Twitter eine Kostprobe des Bieres. Der virtuelle Schlagabtausch mündete schließlich ein einer Kooperation: seit 15. Oktober verkauft Aldi in England tatsächlich in limitierter Stückzahl ein von BrewDog gebrautes Bier namens "ALD IPA". Bei der Herstellung des Session India Pale Ales mit 4,7 Prozent Alkoholgehalt kamen u.a. die Hopfen Citra, Chinook und Mosaic zum Einsatz und sorgen für fruchtige Noten. Ein Teil der Einnahmen fließt in Klimaschutzprojekte.

Auch in Deutschland erhältlich
In Aldi-Filialen kostet das Dosenbier 1,39 britische Pfund (entspricht rund 1,50 Euro). Auch Kunden aus Deutschland können das ALD IPA beziehen. Bestellungen sind über den Online-Shop von Brewdog möglich.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]