Alkoholisierter Fahrradfahrer muss ins Gefängnis

Ein 29-Jähriger, der in Wangen (Allgäu) mit 2,3 Promille Alkohol im Blut mit seinem Fahrrad unterwegs war, muss laut einem Bericht des Radiosenders "RSA" für zwei Monate ins Gefängnis. Der vorbestrafte russische Staatsbürger war nach einem Barbesuch von der Polizei kontrolliert worden. Vor dem Amtsgericht in Wangen, wo der Fall verhandelt wurde, erklärte der Alkoholsünder, dass er nicht gewusst hätte, dass es auch eine Promillegrenze für Fahrradfahrer gebe. Die gesetzliche Fahruntauglichkeitsgrenze für Radler liegt bei 1,6 Promille. 

(13.4.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]