Altbierspezialist setzt auf Pils

Die Brauerei Füchschen, Altbierspezialist mit eigener Gaststätte in der Düsseldorfer Altstadt, hat ihr Sortiment um ein Pils erweitert. Hergestellt wird die untergärige Variante mit 12,5° Stammwürze und 5,2 Prozent Alkoholgehalt in offenen Gärbottichen mit verschiedenen Spezialmalzen und Aromahopfen. Nach der Hauptgärungsphase von zwölf Tagen bekommt das Bier bis zu fünf Wochen Zeit zum Reifen. Die Farbe wird als tief golden beschrieben, der Geschmack als angenehm und leicht herb mit blumigem Hopfenaroma. "Die perfekte Kombination aus Aroma, Farbe, Bittere und Stammwürze verleiht dem Füchschen Pils eine außergewöhnliche Intensität und einen unverwechselbaren Charakter", heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein Grund für die Sortimentserweiterung ist nach Angaben der Brauerei Füchschen, dass im Zuge eines starken Produktionsanstiegs von 9.500 auf 36.000 Hektolitern in den letzten 22 Jahren aufwendige Modernisierungsmaßnahmen und Umbauten in den Gär- und Lagerkellern erfolgten. Dadurch wurden neue Kapazitäten gewonnen, um neue Bierkreationen produzieren zu können.

Weitere Informationen: fuechschen.de

(11.7.2017)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]