Amseln im Rausch abgestürzt

Als in England elf tote Amseln auf einem Schulhof gefunden wurden, verdächtigte man zuerst die Schüler, die Tiere gequält zu haben. Mittlerweile weiß man: die Vögel sind im Rausch abgestürzt.

Im August 2011 gerieten Grundschüler aus der nordwestenglischen Grafschaft Cumbria ins Visier der Polizei. Auf dem Hof ihrer Schule waren elf tote junge Amseln sowie ein schwer verletzter, aber noch lebender Vogel gefunden worden. Die Polizei verdächtigte die Kinder, die Tiere gequält zu haben.

Mittlerweile weiß man: Die Vögel sind im Rausch abgestürzt und anschließend verendet. Bei einer wissenschaftlichen Untersuchung stellte man in ihren Lebern beträchtliche Mengen Alkohol fest. Ein Blick in die Mägen zeigte: Die "Schluckspechte" hatten angefaulte, vergorene und dadurch alkoholhaltige Vogelbeeren vertilgt - und zwar bis zur Flugunfähigkeit. Die einzige überlebende Amsel war dermaßen blau, dass Tierpfleger sie zwei Tage lang aufpäppeln mussten, bis sie wieder fliegen konnte.

Die Ergebnisse der Untersuchung wurden im Journal of the British Veterinary Association veröffentlicht.

(06.11.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]