Anheuser-Busch InBev bleibt Sponsor der Fußball-Weltmeisterschaft

Der weltgrößte Bier-Produzent bleibt Sponsor des weltgrößten Fußballturniers. Wie der Weltfußballverband FIFA mitteilt, wurde der Kooperationsvertrag mit Anheuser-Busch InBev bis 2022 verlängert. Damit setzt der Braukonzern mit Sitz in Belgien seine mittlerweile 25-jährige Partnerschaft mit der FIFA fort.

Der Kontrakt räumt AB InBev unter anderem globale Sponsoringrechte für die Fußballweltmeisterschaften 2018 in Russland und 2022 in Katar ein. Die Marke Budweiser wird bei den beiden Turnieren zum neunten bzw. zehnten mal das offizielle Bier sein. Über den finanziellen Umfang des Deals wurde nichts bekannt.

In Deutschland wurde zuletzt darüber diskutiert, ob Fußball und Bier-Werbung noch zusammenpassen. Dr. Theo Zwanziger, Präsident beim Deutschen Fußball-Bund, hat Verhandlungen über eine Vertragverlängerung mit dem Nationalmannschafts-Sponsor Bitburger vorerst gestoppt, weil der DFB die Aktion "Alkoholfrei Sport genießen" unterstützt (>>mehr).

(25.10.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]