Bester Nachwuchsbrauer kommt aus Franken

Sebastian Dippold ist der beste Nachwuchsbrauer in Deutschland. Der 20-Jährige aus Scheßlitz in Oberfranken hat beim Bundesleistungswettbewerb der Brauer und Mälzer gewonnen. Vier Junggesellen, alle amtierende Landesmeister, nahmen diesmal teil. Sie mussten unter anderem Getreide- und Hopfensorten bestimmen und Rechenaufgaben zum Zutatenverhältnis und zu anderen Aspekten des Brauvorhangs lösen. Den zweiten Platz belegte Paul Könnecke (Brandenburg), vor Remi Geffroy (Baden-Württemberg) und Jakob Hampel (Sachsen).  Dippold, der für die Brauerei Wagner in Merkendorf arbeitet, will jetzt studieren und Braumeister werden. Dafür bekommt er ein Stipendium.

Ausgetragen wurde der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks ("PLW – Profis leisten was") am 29. Oktober in der Potsdamer Braumanufaktur "Forsthaus Templin". In den Letzten Jahren hatten jeweils Vertreter aus Berlin und Brandenburg gewonnen. Wer bei dem Wettbewerb antreten will, muss vorher Landesmeister geworden sein.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]