Bier für die Bundesgartenschau

Bier zur Bundesgartenschau

BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas (l.), Eppingens Oberbürgermeister Klaus Holaschke und Braumeister Zdenek Prokop (r.) bei der Hopfengabe für das Bundesgartenschau-Bier. (Foto: Bundesgartenschau Heilbronn / Jürgen Häffner)

Am 17. April eröffnet die Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn. Palmbräu mit Sitz im rund 25 Kilometer entfernten Eppingen hat als offizieller Genusspartner für den "grünen Event" im Norden Baden-Württembergs ein Pils gebraut. Es handelt sich um die Hauptsorte "Unser Bestes" der Brauerei, die mit neuer Hopfenrezeptur hergestellt wurde. BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas übernahm im Sudhaus die Aroma-Hopfengabe mit Tettnanger Edeldoldenhopfen, der laut Palmbräu-Geschäftsführer Lionel Berger "kurz vor Kochende im Sudhaus für eine ganz wunderbare Hopfennote" sorgt. "Zusätzlich wird "Unser Bestes" dann im Eiskeller während der Lagerung noch einmal kaltgehopft und erhält damit noch einen ganz besonderen Hopfen-Aromakick", so Berger weiter. 

Erstmals ausgeschenkt wird das Pils mit 5,3 Prozent Alkoholgehalt bei der Eröffnung der BUGA. Der erste Sud umfasste 175 Hektoliter. Weitere sind geplant, um zu gewährleisten, dass das Bier bis zum Ende der 173 Tage dauernden Schau erhältlich sein wird.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]