Bier und Buch: Stephen King über Alkoholismus

Der US-amerikanische Bestseller-Autor Stephen King hat mit dem Magazin der Spiegel über seine jahrelange Alkoholsucht gesprochen. In den Siebziger- und Achtzigerjahren habe er jeden Abend einen Kasten Bier getrunken, so der Schriftsteller. Er habe zwar "funktioniert, was die Arbeit betrifft", könne sich allerdings nicht mehr daran erinnern, seinen Roman "Cujo" geschrieben zu haben. "Aber es gibt ihn, und, ehrlich gesagt, ich mag ihn", wird King im Spiegel zitiert. Mit dem Trinken hat der Autor 1988 aufgehört.

(29.1.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]