Bier wird immer günstiger

Der Preiskampf auf dem Biermarkt hat 2011 einen neuen Höhepunkt erreicht. Analysen der Marktforschungsinstitute GfK und Nielsen belegen, dass im Einzelhandel im letzten Jahr zwei Drittel der überregional erhältlichen Premium-Pilsmarken im Rahmen von Rabattaktionen verkauft wurden. Im Schnitt lagen die Schnäppchenangebote bei 10,01 Euro pro Kasten, und damit um 2,14 Euro unter dem normalen Preis. Teilweise gingen die Premium-Bierkisten sogar für 8,88 Euro über den Ladentisch.

Der Abwärtstrend hält seit Jahren an. 2004 erwarben die Kunden im Einzelhandel noch zwei Drittel ihres Bieres zum regulären Preis. In den Jahren 2008 und 2009 wurden nach Angaben von GfK und Nielsen 4 Prozent des Angebots für unter 10 Euro pro Kasten verkauft. 2011 lag die Quote fast sechsmal höher.

Ein Ende des Preiskampfs erwarten die Marktforscher auch für 2012 nicht. Sie weisen aber darauf hin, dass mit Billigangeboten kein nachhaltiges Wachstum zu erzielen sei.

(6.2.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]