Biere des Monats - Dezember

Biere des Monats: Chiemseer Hell, Fucking Hell Original und von Raven Pils

Burgbräu Premium Pils, Saverne 8,8, "Taschenfass" von Astra, 5,0 Original Pils und Wacken Skoal

Gold Ochsen Weihnachtsbier, Chiemseer Braustoff, Steinie² Original und Silver Bottle Beer

Füchschen Alt, Tegernseer Hell, Störtebeker Schwarzbier und Neuzeller Kirsch Bier

Hacker-Pschorr Münchner Hell, Oettinger Pils, Sternburg Export, Paderborner Pilsener

Die Biere aus unserer Datenbank mit mehr als 2.100 Einträgen, die im letzten Monat am häufigsten geklickt wurden.

1. Chiemseer Hell
Das Helle aus dem Chiemgauer Brauhaus Rosenheim hält sich seit fünf Monat eisern an der Spitze unseres Rankings. Das Lagerbier ist nach Angaben des Herstellers "charaktervoll" sowie "hellgelb in der Farbe, bekömmlich frisch und angenehm mild im Geschmack".

2. Fucking Hell Original
In unserer Rangliste seit langem stets auf einem der vorderen Plätze. Das Pils (Alkoholgehalt: 4,9 % Vol.) wird in Deutschland gebraut und ist dem kleinen Ort Fucking in Österreich gewidmet, der nicht zuletzt bei Touristen aus englischsprachigen Ländern beliebt ist. Die haben auf der Suche nach Souvenirs schon das eine oder andere Ortsschild mitgehen lassen (>>Artikel mit weiteren Informationen) ....
Fucking Hell kann zusammen mit verschiedenen Merchandise-Artikeln online bestellt werden (>>zum Shop)

3. Von Raven Pilsener 
Zum ersten Mal auf einem "Podestplatz". Dosen-Pils aus Braunschweig; Alkoholgehalt: 4,8 % Vol.

4. Brauerei Schloss Eggenberg Silver Bottle Beer
"Bekömmlich, erfrischend, süffig" (Hersteller) und "maßgeschneidert für junge und junggebliebene markenorientierte Menschen, die hohe Qualität, modernes Design und Funktion schätzen". Das Bier mit einem Alkoholgehalt von 4,9 % Vol. wird in der 0,33 l-"Designer Aluflasche" angeboten und in Österreich von der Brauerei Schloss Eggenberg gebraut.

5. Gold Ochsen Weihnachtsbier
Festbier der Brauerei Gold Ochsen. "Die erstklassigen Rohstoffe und das schonende Brauverfahren ergeben den feinwürzigen Geschmack dieser Bierspezialität aus Ulm" (Etikett). Alkoholgehalt: 5,6 % Vol.

6. Chiemseer Braustoff
Weitere und mit 5,6 % Vol. etwas stärkeres Bier aus dem Chiemgauer Brauhaus Rosenheim. Wird als "urig-süffiger Genuss" beschrieben. Und: "Charaktervoll verwöhnt es den Bierkenner mit seinem kräftigen Geschmack" (Etikett).

7. Düsseldorfer Füchschen Alt
Die Brauerei mit angeschlossenem Gastronomiebetrieb in der Düsseldorfer Altstadt gehört zu den letzten vier traditionellen Altbierherstellern, die sich bis heute in der Rheinmetropole gehalten haben. Auf ihrer Webseite veranstaltet die Füchschen-Brauerei derzeit ein Gewinnspiel, bei dem es mehrere Partyfässer zu gewinnen gibt. Mehr: www.fuechschen.de.

8. Burgbräu Premium Pils
Dosen-Pils von Wendalinus-Bräu aus dem Saarland (Alkoholgehalt: 4,9 % Vol.).

9. 5,0 Original Pils
Günstiges Pils aus der Dose. "Wir haben so gut wie an allem gespart! Außer an der Qualität des Bieres", so der Hersteller. Geleistet hat man sich immerhin 5 % Vol. Alkoholgehalt und zur Fußball-WM 2010 die drei Farben Schwarz, Rot Gold für die Dosenprägung (siehe auch 5,0 Original Export, 5,0 Original Weizen, 2,5 Original Lemon).

10. Astra Urtyp
"Mit Liebe gebraut im Herzen Hamburgs" (Etikett). Erhältlich in der Flasche oder im "Taschenfass" Alkoholgehalt: 4,9 % Vol.

11. Tegernseer Hell
"Das typisch bayerische helle Vollbier" (Etikett). Hat in den letzten Jahren gerade in Süddeutschland stetig an Popularität gewonnen.

12. Saverne 8,8 Premium
Französisches Starkbier. Alkoholgehalt: 8,8 % Vol. Enthält neben traditionellen Bierzutaten auch Glukosesirup und Antioxidationsmittel.

13. Steinie² Original
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein" (Albert Einstein): Bier mit Einstein-Konterfei und -Zitaten auf dem Etikett. Wird von der Brauerei Kesselring im fränkischen Marktsteft produziert und von der Getränkemarktkette Finkbeiner vertrieben.

14. Störtebeker Schwarzbier
Das Schwarzbier von der Ostseeküste hat 2010 und auch im letzten Jahr Gold bei den European Beer Star Awards geholt . Der Hersteller, der bisher unter der Bezeichnung Sralsunder Brauerei firmierte, hat sich zum 1. Januar in "Störtebeker Braumanufaktur" umbenannt (>>mehr). Begründet wird der Schritt damit, dass mittlerweile der Großteil des Umsatzes auf Störtebeker-Biere entfällt. (>>weitere Störtebeker-Biere in unserer Datenbank)

15. Neuzeller Kloster-Bräu Kirsch Bier
"Paradiesisch fruchtig ... himmlisch gut" (Etikett). Bier-Kirsch-Kombination der Klosterbrauerei Neuzelle. Der Bierhersteller aus Brandenburg bietet neben traditionellen Biersorten eine breite Palette an nicht alltäglichen Varianten wie Apfel-, Anti Aging- oder auch Badebier an. Die Neuzeller Biere können im Online-Shop der Brauerei (www.klosterbrauerei.com) oder über Bier-Universum.de bestellt werden (>>weitere Informationen, Formulare etc.).

16. Sternburg Export
Als "süffig" und "würzig" beschriebenes Exportbier aus Leipzig in Sachsen.

17. Hacker-Pschorr Münchner Hell
"Der Klassiker" (Etikett) von Hacker-Pschorr. Wird als "Gaumenfreude für jeden Bierkenner" angepriesen und als "weich und frisch im Geschmack" beschrieben.

18. Oettinger Pils
Pils der Oettinger Brauerei, die auf aufwendige Werbemaßnahmen verzichtet und ihre Biere günstiger als viele Konkurrenten anbietet. Mit Erfolg: Oettinger ist seit Jahren die Biermarke, die in Deutschland am meisten getrunken wird (>>mehr).

19. Paderborner Pils
"Herzhaft westfälisch" (Etikett).

20. Wacken Skoal
"The Taste of Wacken" (Etikett). Das Dosenbier zum Wacken Open Air, dem großen Heavy Metal-Festival im Norden. Mit Tierschädel-Prägung und 4,9 % Alkohol. "Faster. Harder. Louder".

(7.1.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]