Bierexporte leicht rückläufig

Die Bierexporte der deutschen Brauereien sind 2012 um 0,3 Prozent gesunken. Insgesamt wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamts rund 1,6 Milliarden Liter im Wert von 1,1 Milliarden Euro ins Ausland verkauft. Mit einem Anteil von 20,5 Prozent war Italien der Hauptabnehmer für Gerstensaft made in Germany, gefolgt von Frankreich (12,8 Prozent), den Niederlanden (11,2 Prozent) und den USA.

Gemessen am gesamten Ausstoß lag der Exportanteil 2012 bei 16,1 Prozent. 83,9 Prozent ihrer Produktion verkauften die in Deutschland ansässigen Brauer im Inland. Hier sank der Absatz um 2,1 Prozent auf 81 Millionen Hektoliter.

Nach Deutschland importiert wurden im letzten Jahr 712 Millionen Liter Bier mit einem Wert von 438 Millionen Euro. Drei Viertel aller Einfuhren kamen aus den EU-Ländern Dänemark (41,0 Prozent), Belgien (21,8 Prozent) und der Tschechischen Republik (11,5 Prozent).

(14.5.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]