Bierinhaltsstoffe schützen die Leber

Bier

In Bier enthaltene Stoffe hemmen Entzündungen und beugen Leberverfettung vor.

In Bier enthaltene Stoffe hemmen Entzündungen und beugen Leberverfettung sowie Gewichtszunahme vor. Zu diesem Ergebnis kommen Biochemiker um Prof. Dr. Claus Hellerbrand von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die Forscher haben die Wirkungsweise von Xanthohumol und Iso-Alphasäuren untersucht.

Xanthohumol gehört zu den Pflanzenpolyphenolen. Das sind aromatische Verbindungen, die Pflanzen Farbe und Geschmack verleihen. Der Stoff ist ausschließlich in Hopfen zu finden und für den gelben Farbton dessen Blüten verantwortlich. Ihre Untersuchungen haben den Wissenschaftlern zufolge ergeben, dass Xanthohumol durch Übergewicht und Fehlernährung hervorgerufene Leberverfettung hemmt und dafür sorgt, dass die Leber nicht vernarbt. Zudem töte es Leberkrebszellen ab und verhindere bei Überernährung die Gewichtszunahme.

Auch Iso-Alphasäuren attestieren die Forscher eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Sie könnten vor Leberschäden schützen und würden den Fett- und Zuckerstoffwechsel positiv beeinflussen. Iso-Alphasäuren entstehen aus Alphasäuren, die beim Brauprozess durch Erhitzung umgewandelt werden. Die Bitterstoffe treten wie Xanthohumol im Hopfen auf. Wirken beide Substanzen zusammen, sind sie nach Angaben der Wissenschaftler umso effektiver. Bereits sehr niedrige Konzentrationen würden die Produktion von Entzündungsfaktoren in Leber- und Blutzellen deutlich bremsen. Ob auch Krankheiten wie Diabetes oder Krebs durch die Kombination der beiden Stoffe effektiver bekämpft werden können, soll noch untersucht werden.

Derzeit würden die Menschen Xanthohumol und Iso-Alphasäuren in erster Linie über Bier aufnehmen. Das tauge aber wegen seines Alkoholgehalts nicht als Medizin, schreiben die Wissenschaftler in einer Pressemitteilung. "Es ist jedoch denkbar, dass durch den Konsum von alkoholfreiem Bier oder anderen hopfenhaltigen Nahrungsmitteln und Getränken wie Hopfenlimonade oder Hopfentee eine positive Wirkung zu erzielen ist. Gerade zur Behandlung oder Prävention von Leberschädigung durch Fettleibigkeit scheinen Xanthohumol und Iso-Alphasäuren sehr vielversprechend", so Hellerbrand.

Für ihre Arbeit haben die Biochemiker den mit 60.000 Euro dotierten Forschungspreis der European Foundation for Alcohol Research und der European Brewery Convention erhalten.

(11.10.2018)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]