Bitburger erwägt Zukäufe in Deutschland

Die Bitburger Braugruppe will weiter wachsen und denkt laut einem Bericht der Financial Times Deutschland über Zukäufe in Deutschland nach. Derzeit gebe es zwar keine konkreten Übernahmepläne, der Konzern beobachte aber aktiv den Markt, um zu prüfen, was ins Portfolio passt.

Im letzten Jahr hat das Unternehmen, zu dem neben der Kernmarke Bitburger "alte Bekannte" wie Wernesgrüner, Licher und  Köstritzer gehören, unter anderem die Marken- und Vertriebsrechte für Königsbacher und Nette aus Koblenz übernommen. In Deutschland liegt der Marktanteil der Gruppe derzeit bei rund 8 Prozent. Unter den meistverkauften Bieren lag Bitburger 2010 auf Platz 3. Der Umsatz erreichte 776 Millionen Euro.

(25.3.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]