BrauBeviale abgesagt

Bierverkostung auf der BrauBeviale

Biere werden in diesem Jahr nicht auf der BrauBeviale verkostet. Die Messe wurde abgesagt. (Foto: NürnbergMesse)

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise haben die Veranstalter beschlossen, die BrauBeviale abzusagen und Teile des Angebots und Programms ins Internet zu verlagern. Eigentlich hätte der Branchentreff für den Getränkesektor vom 10. – 12. November im Nürnberger Messezentrum als Special Edition stattfinden sollen – mit weniger Besuchern und Ausstellern als sonst sowie mit Hygienekonzept.

Die im In- und Ausland steigende Zahl von Corona-Infektionen sowie damit einhergehende (Dienst)reisebeschränkungen hätten nach zahlreichen Gesprächen mit Ausstellern, Partnern und Besuchern letztendlich den Ausschlag für die Entscheidung gegeben, so die Organisatoren. "Wir hatten einen langen Atem und hätten ihn auch noch bis November gehabt – für unsere Aussteller, Besucher und Partner. Leider wird der Branche nun auch die letzte Möglichkeit eines physischen Treffens in diesem Jahr genommen", bedauert Andrea Kalrait, Executive Director BrauBeviale bei der NürnbergMesse. "Allerdings dürfen wir bei allem Engagement natürlich nicht unsere Augen vor den aktuellen Entwicklungen verschließen. Wir waren gut vorbereitet, müssen jedoch realistisch mit der aktuellen Situation umgehen. Insofern arbeiten wir nun weiter mit Hochdruck an unserem Online-Angebot und freuen uns, die Getränkebranche ab November virtuell auf unserer Dialogplattform myBeviale.com zu vereinen." Dort wird das Rahmenprogramm vom 10. – 12. November 2020 "online zu erleben sein", heißt es in einer Pressemitteilung.

Weitere Informationen: www.braubeviale.de

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]