Brauerei bringt Bier mit Walmehl auf den Markt

Die isländische Brauerei Brugghús Steðja hat angekündigt ein Wal-Bier auf den Markt zu bringen. Wie unter anderem die britische Daily Mail berichtet, soll die Variante Mehl von Finnwalen – einer als gefährdet geltenden Art – enthalten. Sie soll während Thorrablot angeboten werden, einem Winterfest, das auf alte Wikingertraditionen zurückgeht und in diesem Jahr zwischen dem 24. Januar und 22. Februar gefeiert wird.

Hergestellt wird das Bier in Kooperation mit der Walfangfirma "Hvalur fl". Laut Brugghús Steðja handelt es sich bei dem Gerstensaft mit 5,2 % Vol. Alkoholgehalt um ein gesundes Getränk, weil Walmehl, das als Nebenprodukt entsteht, wenn Walfleisch zur Ölgewinnung ausgekocht wird, kaum Fett und viele Proteine enthält.

Tierschutzorganisationen finden natürlich, dass Wale nicht ins Bier gehören und sind empört. "Ein majestätisches Lebewesen, das über 90 Jahre alt werden kann, zum Inhaltsstoff auf einer Bierflasche zu degradieren, ist der Gipfel der Geschmacklosigkeit", so Astrid Fuchs, Kampagnenleiterin der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDC.

Ihm sei bewusst, dass einige Leute nicht gerade begeistert von seiener Bierkreation sein werden, räumte Dabjartur Arilmusson, Inhaber der Brauerei Brugghús Steðja, gegenüber der Daily Mail ein. Er hoffe aber, dass die Isländer es mögen werden, schließlich genehmige man sich anlässlich des Thorrablot-Fests traditionell Speisen und Getränke, die man sonst eher nicht zu sich nimmt.

(9.1.2014)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige