Brauingenieur aus Hamburg wird Weltmeister der Biersommeliers

Biersommelier-Weltmeister

Der Biersommelier-Weltmeister Oliver Wesseloh (m.) mit Don Lindsy (Platz 2) und Tatiana Spogis (Platz 3). (Foto: Biersommeliers.de)

Oliver Wesseloh aus Hamburg hat bei der dritten Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier gewonnen. Der Brauingenieur setzte sich bei dem Wettbewerb, der am 15. September in München ausgetragen wurde, gegen 53 Konkurrenten aus zehn Nationen durch.

Auf Platz zwei landete der US-Amerikaner Don Lindsay, gefolgt von der Brasilienerin Tatiana Spogis. Sylvia Kopp, Biersommelière, Autorin und freie Journalistin, Frank Lukas, Braumeister der Störtebeker Braumanufaktur, und Markus Becke, verantwortlicher Braumeister bei Braufactum, teilen sich Platz vier.

Die WM-Teilnehmer stellten sich unter anderem einem Wissenstest und traten in einem Verkostungswettstreit gegeneinander an. Bei letzterem ging es darum, Bierstile zu erkennen und zu bewerten. Außerdem mussten die Sommeliers Biere beschreiben und präsentieren.

Die Biersommelier-WM findet alle zwei Jahre statt und wurde bisher dreimal ausgetragen. 2011 gewann Sebastian Priller von der Brauerei Riegele in Augsburg, 2009 schnitt Karl Schiffner vom Biergasthaus Schiffner in Aigen-Schlägl (Österreich) am besten ab. Veranstaltet wird der Wettbewerb von der Doemens Akademie, einem in Gräfelfing bei München ansässigen privaten Ausbildungs- und Beratungsinstitut für die Brau-, Getränke-, und Lebensmittelindustrie. Die Einrichtung bildet seit mehr als zehn Jahren Biersommeliers aus.

(16.9.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige