Carlsberg wächst in Asien und schwächelt in Europa

Für Carlsberg laufen die Geschäfte derzeit vor allem in Asien gut. Hier hat der viertgrößte Brauerei-Konzern der Welt seinen Bierabsatz im letzten Jahr laut eigenen Angaben um 9 Prozent steigern können. Rechnet man die Verkäufe von Unternehmen ein, die die dänische Gruppe zuletzt erworben hat, betrug das Plus sogar 19 Prozent. In Russland, wo Carlsberg mit seinem Bier einen Marktanteil von mehr als 38 Prozent erreicht, blieb der Absatz konstant. In Westeuropa gab es einen Rückgang um 3 Prozent.

Der Umsatz der gesamten Brau-Gruppe stieg (ohne Neuerwerbungen) um drei Prozent auf 67,2 Milliarden Kronen (9,0 Milliarden Euro). Der Nettogewinn legte von 5,7 auf 6,2 Milliarden Kronen (rund 830 Millionen Euro) zu.

(18.2.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]