Clausthaler droht Auszeichnung für frechste Werbelüge

Clausthaler Classic

In der Werbung wird oft mehr versprochen, als Produkte eigentlich hergeben. Darauf will die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch aufmerksam machen und lässt einmal im Jahr im Internet über die dreisteste Werbelüge im Lebensmittelbereich abstimmen. Dem "Sieger" wird der "Goldene Windbeutel" verliehen.

Unter den fünf Produkten, die diesmal für die bei den Herstellern ungeliebte Auszeichnung nominiert sind, ist mit Clausthaler Classic von Radeberger auch ein Bier. Foodwatch stört, dass das Produkt in Deutschland als alkoholfrei verkauft wird, obwohl es 0,45 Vol.-Prozent Alkohol enthält. Im Ausland werde das Bier unter der Bezeichnung alkoholarm vertrieben, so die Verbraucherschutzorganisation.

Weitere Produkte auf der Kandidatenliste sind zwei Kindertees von Hipp, die Margarine Becel pro-activ und die Teesorte "Landlust Mirabelle & Birne". Letztere wird mit dem Slogan "wie aus dem eigenen Garten beworben". Tatsächlich enthält der Tee laut Foodwatch überhaupt keine Mirabelle, und das, obwohl die Frucht auf der Packung abgebildet ist. Ebenfalls nominiert ist "Viva Vital Hackfleich" des Discounters Netto, für das unter anderem mit der Aussage "30 Prozent weniger Fett" geworben wird. Tatsächlich wird der niedrigere Fettanteil nach Angaben von Foodwatch durch eine Reduktion des Fleischanteils erreicht, der durch die Zugabe von Weizen und Wasser kompensiert werde.

Die Abstimmung zum "Goldenen Windbeutel" läuft noch bis 18. Juni unter www.abgespeist.de.

(23.5.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]