Deutschland: Deutlich weniger Bierabsatz im August

Bierwagen

Der Bierabsatz der deutschen Brauereien ist im August überproportional deutlich zurückgegangen.

Die Deutschen hatten im August vergleichsweise wenig Lust auf Bier und Biermischgetränke. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat ist der Absatz bundesweit um 12,7 Prozent auf 6,8 Millionen Hektoliter gesunken. Auch im Ausland war die Nachfrage nach "Bier made in Germany" rückläufig. Die Exporte in EU-Länder büßten 6,6 Prozent ein und lagen bei 886.108 Hektolitern, bei den Ausfuhren in Länder außerhalb Europas steht unterm Strich ein Minus von 1,3 Prozent (550.448 Hektoliter). Der Gesamtabsatz betrug 8,25 Millionen Hektoliter (-11,4 Prozent). 501.324 Hektoliter des Ausstoßes entfielen auf Biermischgetränke (-1,3 Prozent).

Von Januar bis August gerechnet liegen die Bier- und Mischgetränkverkäufe der in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager bei 63,7 Millionen Hektolitern und damit 2,8 Prozent niedriger als in den ersten acht Monaten des Vorjahres.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]