Deutschland: Mehr Bierabsatz im ersten Quartal

Bierlaster

Die deutschen Brauereien und Bierlager haben im ersten Quartal mehr Bier verkauft.

Die deutschen Brauereien und Bierlager haben im ersten Quartal mehr Bier verkauft. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts lag der Absatz mit mehr als 20 Millionen Hektolitern um 2,4 Prozent bzw. rund 460.000 Hektoliter höher als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführtes Bier nicht enthalten.

Biermischgetränke (Radler etc.) machten im ersten Quartal mit 717.351 Hektolitern 3,6 Prozent des gesamten Absatzes aus. Hier hat die Nachfrage um 16,7 Prozent angezogen.

81,0 Prozent der Bierproduktion wurden im Inland verkauft. Hier lag der Absatz mit 16,2 Millionen Hektolitern um 1,7 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Exporte in EU-Länder gingen um 6,9 Prozent auf 1,8 Millionen Hektoliter zurück, die Ausfuhren in Staaten außerhalb Europas zogen um 20,1 Prozent an und erreichten 1,97 Millionen Hektoliter.

Anzeige
Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]