Die zehn größten Brauereien in Deutschland

Radeberger, Bitburger und Krombacher

Radeberger, Bitburger und Krombacher gehören zu den größten Biermarken in Deutschland.

Eine Übersicht mit den zehn Brauereien, die 2018 in Deutschland am meisten Bier verkauft haben.

Die Bundesbürger haben 2018 etwas mehr Bier getrunken. 77,7 Millionen Hektoliter hat die Brauwirtschaft deutschlandweit abgesetzt – 0,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Exporte mit eingerechnet, stieg der Gesamtausstoß um 0,5 Prozent auf 94 Millionen Hektoliter. Die 15 größten Hersteller im Bundesgebiet haben deutlicher zugelegt. Sie konnten ihre Verkäufe nach Berechnungen der Lebensmittel Zeitung um 1,4 Prozent auf 58,8 Millionen Hektoliter steigern. Marktführer ist die Radeberger Gruppe mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, die im letzten Jahr im Inland 11,1 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt hat. Im weltweiten Vergleich belegt das zum Oetker-Konzern gehörende Unternehmen keinen Spitzenplatz. Mit einem Gesamtausstoß von 11,5 Millionen Hektolitern reichte es laut Barth-Bericht 2017 für Platz 20 unter den größten Bierherstellern auf dem Erdball. Branchenprimus Anheuser-Busch InBev (Belgien) brachte es 2018 auf über 500 Millionen Hektoliter. Der in Bremen ansässige Deutschlandableger des Braugiganten, zu dem Marken wie Beck's, Hasseröder und Löwenbräu gehören, hat hierzulande 6,6 Millionen Hektoliter abgesetzt und belegt damit auf nationaler Ebene Platz zwei. Dahinter folgt die Bitburger Braugruppe.

Im Folgenden eine Übersicht mit den zehn Brauereien, die 2018 in Deutschland am meisten Bier verkauft haben. Die Daten stammen von der Lebensmittel Zeitung, dem Statistik-Portal Statista und von den Brauereien selbst. Anders als in den Zahlen, die das Statistische Bundesamt regelmäßig zum Bierabsatz veröffentlicht, ist auch alkoholfreies Bier berücksichtigt.

1. Radeberger
Sitz: Frankfurt a.M.
Marken: Binding, Berliner Kindl, Allgäuer Brauhaus, Sternburg, Henninger, DAB, Küppers Kölsch, Jever, Hövels, Hansa, Gilden, Freiberger, Clausthaler, Urkrostitzer, Stuttgarter Hofbräu, Sion Kölsch, Schultheiss, Schöfferhofer, Rostocker, Tucher, Wicküler etc.
Bierabsatz im Inland (2018): 11,1 Millionen Hektoliter; Umsatz: 2,2 Milliarden Euro

2. Anheuser-Busch InBev
Sitz: Bremen
Marken: Beck's, Hasseröder, Diebels, Löwenbräu etc.
Inlandsabsatz 2018: 6,6 Millionen Hektoliter

3. Bitburger Braugruppe
Sitz: Bitburg (Rheinland-Pfalz)
Marken: Bitburger, Köstritzer, König Pilsener, Licher, Wernesgrüner
Inlandsabsatz 2018: 6,16 Millionen Hektoliter; Gesamtabsatz (inklusive Exporte): 6,6 Millionen Hektoliter; Umsatz: 797 Millionen Euro

4. Krombacher
Sitz: Kreuztal-Krombach (Nordrhein-Westfalen)
Marken: Krombacher, Rolinck etc.
Inlandsabsatz 2018: 6,04 Millionen Hektoliter; Gesamtabsatz (inklusive Exporte): 6,3 Millionen Hektoliter; Umsatz: 850 Millionen Euro

5. Oettinger Brauerei
Sitz: Oettingen (Bayern)
Inlandsabsatz 2018: 5,88 Millionen Hektoliter

6. Paulaner Gruppe
Sitz: München
Marken: Paulaner, Hacker-Pschorr, Fürstenberg, Hoepfner, Kulmbacher, Mönchshof, Schmucker etc.
Inlandsabsatz 2018: 4,7 Millionen Hektoliter

7. TCB  Beteiligungsgesellschaft
Sitz: Frankfurt (Oder)
Marken: U.a. Feldschlösschen, Frankfurter Brauhaus und Gilde
Inlandsabsatz 2018: 4,12 Millionen Hektoliter

8. Warsteiner Gruppe
Sitz: Warstein (Nordrhein-Westfalen)
Marken: Warsteiner, Herforder, König Ludwig, Paderborner
Inlandsabsatz 2018: 3,45 Millionen Hektoliter; Umsatz: > 400 Millionen Euro

9. Veltins
Sitz: Grevenstein (Nordrhein-Westfalen)
Marken: Veltins, Grevensteiner
Inlandsabsatz 2018: 2,82 Millionen Hektoliter; Gesamtabsatz: 3,01 Millionen Hektoliter; Umsatz: 352 Millionen Euro

10. Carlsberg Deutschland
Sitz: Hamburg
Marken: Holsten, Astra, Tuborg, Duckstein, Lübzer etc.
Inlandsabsatz 2018: 2,54 Millionen Hektoliter

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]