DLG-Qualitätstest: Auszeichnungen für Biere

Einmal im Jahr nimmt die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) im Rahmen ihrer sog. Qualitätsprüfung Biersorten unter die Lupe. Der Test gliedert sich in einen sensorischen und einen analytischen Teil. Im Labor untersuchen die DLG-Experten Kriterien wie die Schaumhaltbarkeit, den Alkohol-, Extrakt- und Stammwürzegehalt sowie die Trübung und die Haltbarkeit. Bei der sensorischen Prüfung kosten die Experten die Biere und bewerten unter anderem den Geschmack, die Qualität der Bittere und die Vollmundigkeit.

Die Beurteilung erfolgt anhand eines 5-Punkte-Schemas, wobei fünf Punkte für absolut fehlerfreie Produkte vergeben werden. Je nach erreichter Punktzahl vergibt die DLG Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Alle zur Qualitätsprüfung angemeldeten Biere müssen nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut sein.

Diesmal hat die DLG 648 Biere mit Punkten bewertet. 495 Biere erhielten eine goldene Auszeichnung. Die meisten Goldmedaillen gingen nach Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. Zum Test angemeldet waren Biere aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, Schweden, Tansania und Namibia.

Im Folgenden nach Bundesländern bzw. Ländern gegliedert die Anzahl der Gold-Gewinner. Eine Übersicht mit allen ausgezeichneten Bieren finden Sie unter www.dlg.org/biertest.

Deutschland:
Bayern: 234 Goldmedaillen
Baden-Württemberg: 130
Hessen: 30
Brandenburg: 4
Nordrhein-Westfalen: 22
Rheinland-Pfalz: 9
Sachsen: 11
Mecklenburg-Vorpommern: 12
Niedersachsen: 2
Saarland: 2
Sachsen-Anhalt: 1
Schleswig-Holstein: 4
Thüringen: 6

International:
Österreich: 17
Schweiz: 6
Namibia: 3
Tansania: 1
Luxemburg: 1

(26.1.2012)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]