Erfolgreiches Crowdfunding für neuen Brauereistandort

Neuer Standort von Giesinger Bräu

Giesinger Bräu hat über Crowdfunding Geld für einen neuen Produktionsstandort eingesammelt (Bild: a+p Architekten)

Giesinger Bräu hat mit einer Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Conda innerhalb von 77 Tagen mehr als 1,2 Millionen Euro eingesammelt. Das Geld, das von 1.296 Unterstützern stammt, investiert die Brauerei in einen zweiten Produktionsstandort für 22.000 Hektoliter Bier pro Jahr in Milbertshofen im Münchner Norden. Dort ist auf einem rund 10.000 m² großen Grundstück eine neue Halle mit Sudhaus, Abfüllanlage, Voll- und Leergutlager, Büros und einer kleinen Eventfläche geplant. Das Grundstück für den Neubau mietet Giesinger Bräu von dem Immobilienkonzern Aurelis Real Estate, der außerdem 15 Millionen Euro in das Projekt investiert. Im November soll mit dem Bau begonnen werden, 2019 soll die Anlage den Betrieb aufnehmen. Mit der Kapazitätserweiterung will Giesinger Bräu laut eigenen Angaben auf die steigende Nachfrage nach seinen Bieren reagieren und diese in Zukunft selbst abfüllen. Der alte Stammsitz der Brauerei im Stadtteil Obergiesing bleibt erhalten.

Die "Crowdfunding-Förderer" des Projekts erhalten über sog. Genuss-Scheine jährlich sechs Prozent Zinsen, die in Form von Bier und Speisen in der Brauerei und den angeschlossenen Getränkemärkten einlösbar sind.

Kontakt und weitere Informationen: www.giesinger-braeu.de

(16.2.2018)

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]