Falscher Mönch war erste Bierleiche auf dem Münchner Oktoberfest

Bierleiche auf dem Münchner Oktoberfest

"Bierleiche" auf dem Oktoberfest. Diesmal war ein falscher Mönch der erste Besucher, der behandelt werden musste, weil er zu tief ins Glas geschaut hatte.

Ein falscher Mönch war diesmal der erste Besucher, der auf dem Münchner Oktoberfest wegen übermäßigen Alkoholkonsums behandelt werden musste. Nach der Eröffnung des größten Volksfests der Welt begann um 12 Uhr der Bierausschank in den Zelten. 32 Minuten später wurde der etwa 50-jährige Mann zur Sanitätswache gebracht. Er trug ein Mönchsgewand, war aber nicht wirklich ein Geistlicher, wie es in Medienberichten heißt.

2017 waren während des gesamten Oktoberfeste 670 Alkoholvergiftungen registriert worden. Die Wiesn in München findet in diesem Jahr vom 22. September - 7. Oktober statt.

(23.9.2018)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]